Was ist eine geistige Wirbelsäulenaufrichtung?

Die geistige Wirbelsäulenaufrichtung wirkt auf vielen Ebenen des Lebens und kann auch hartnäckige Blockaden und Muster auflösen, die sich in der (feinstofflichen) Wirbelsäule festgesetzt haben und auf den physischen Körper wirken. Dadurch können sich Beckenschiefstände, Beinlängendifferenzen und Schulterprobleme erheblich bessern. Als Endergebnis wird der ganze Mensch wieder „gerade“. Die Zellen erfahren einen neuen Informationsimpuls und dadurch werden die Selbstheilungskräfte nachhaltig aktiviert.
Durch die Blockadenlösung durch eine geistige Wirbelsäulenaufrichtung können auch die verschiedenen Auraschichten gereinigt und neu ausgerichtet werden.

Die Wirbelsäule ist in ihrer grob- und feinstofflichen Struktur ein zentraler Punkt für das physische und spirituelle Wohlbefinden des Menschen und somit der Schlüssel zu allen Ebenen des Bewusstseins in ihm.
Ihre Pflege und Ausbalancierung ist somit ein Faktor von großer Wichtigkeit. Der Zustand der Wirbelsäule geht unmittelbar mit der gesundheitlichen Konstitution des Menschen einher.

Die korrekte Ausrichtung der Wirbelsäule bildet somit eine zentrale Grundlage zur Gesundung. Hierbei handelt es sich nicht um Erkenntnisse der Neuzeit. Bereits die alten Hochkulturen besaßen das Wissen um diese Zusammenhänge, das heute wieder in das Bewusstsein der Menschheit gebracht wird.

Die geistige Wirbelsäulenaufrichtung ohne direkte körperliche Berührung, während einer einzigen Behandlung durch die Urschöpfungskraft, ist meiner Erfahrung nach in den meisten Fällen möglich. Die Rückenmuskulatur entspannt sich, die Wirbelsäule richtet sich auf und die Becken- und Schulterblattschiefstände werden ausgeglichen und die vorgetäuschte Beinlängendifferenz wird behoben.
Eine geistige Wirbelsäulenaufrichtung mit dieser Energie geschieht ohne die Anwendung von Symbolen oder Mantren, sondern allein durch die Kraft der göttlichen Energie. Daher ist diese Methode auch sehr umfassend und keinesfalls nur auf die Wirbelsäule beschränkt, sondern erfasst den „ganzen“ Menschen mit seiner Seele, seinem Geist und seinem Körper. Aus diesem Grund biete ich im Rahmen einer geistigen Behandlung unter anderem auch eine separate Wirbelsäulenbegradigung mit anschließender Reiki-Übertragung an.



Warum gehen wir gebeugt durch das Leben? Wofür ist eine geistige Wirbelsäulenaufrichtung wichtig?

Schon während sich das kleine Wesen im Mutterleib entwickelt und seinen Körper heran bildet, den es einmal bewohnen wird, ist es aus der Einheit, aus dem was Alles ist, herausgetreten und stellt sich mehr und mehr der Welt.
Es betritt die Räume des Relativen und lernt, was es bedeutet Konflikte zu erfahren.
Nicht alle lösen sich wieder auf, ohne Spuren zu hinterlassen. Spuren, die für ein Auge sichtbar werden, wenn es den Leib der Mutter verlässt und darum ringt, aufrecht durch das Leben zu gehen. Bald wird es lernen, Konflikte derart zu verarbeiten, dass sein Überleben gesichert erscheint.

Es wird sich Verhaltensweisen aneignen, Lebensmuster herausbilden, von seinen Eltern und seinem Umfeld, in dem es aufwächst, geprägt sein. Betrachten wir die Wirbelsäule von der feinstofflichen Ebene. Sie übernimmt die Funktion eines Erinnerungsspeichers, als stummer Zeuge ungeklärter Konflikte, solange bis sie nicht mehr stumm bleiben kann und durch Schmerzen Aufmerksamkeit erzielen wird. Machen wir uns also bewusst, dass alle Zentren (Chakren), Drüsen und Organsysteme mit der Wirbelsäule verknüpft sind. Befreien wir uns von der Last, die unseren Rücken krumm werden lässt. Wenn die Zeit reif ist, verändern sich die Dinge und deine Einstellung zu deinen Konflikten. Du entscheidest, ob es Zeit für dich ist, die geistige Wirbelsäulenaufrichtung zu erfahren und dadurch deine Lebenseinstellung zu ändern.

Was sind die geistigen und seelischen Ursachen von Beschwerden in der Wirbelsäule?

Denn körperliche Beschwerden haben (fast) immer seelische Ursachen. Die möglichen Ursachen von Wirbelsäulen-Beschwerden können sein:
– Im Nacken = Starrsinn
– Im oberen Rückenbereich = Wut, Selbstwert
– Im mittleren und unteren Rückenbereich = Schuldgefühle
– Wirbelsäule (zb. bei Skoliose) = Fehlende Haltung und Unterstützung im Leben
– Im Kreuzbein = Freiheit; Geldsorgen; Rechthaberei
– Mit den Bandscheiben = Zukunftsängste
– Im Steißbein = Rechthaberei und Ungeduld
– In den Gesäßmuskeln = Nicht Loslassen können
– Durch einen Hexenschuss = Missachtung der eigenen Bedürfnisse oder der eigenen Intuition
usw. usw.

Die Ausbildung der geistigen Wirbelsäulenbegradigung erfolgt in zwei Schritten:

  1. Ausbildung zum Therapeuten in der geistigen Wirbelsäulenbegradigung (inkl. online-Zertifikat und Selbstbehandlung): 150 Euro pro Person

  2. Ausbildung zum Lehrer der geistigen Wirbelsäulenbegradigung (inkl. online-Lehrer-Zertifikat): 180 Euro pro Person

    Ich fertige natürlich auf Wunsch auch wertige Urkunden an. Hierfür berechne Materialkosten (Druck-Kosten, Material) und Porto eines versicherten Großbriefes i.H.v. einmalig 10 Euro.